Notice: Undefined property: stdClass::$human_id in /var/www/html/webservices/builders/sprasa/blocks/common/common.php on line 95
Illegale Streams und Raubkopien sind rückläufig - Nutzer setzen stärker auf legale Inhalte

Illegale Streams und Raubkopien sind rückläufig - Nutzer setzen stärker auf legale Inhalte

Immer häufiger wurde in der jüngeren Vergangenheit vom sogenannten "Netflix-Effekt" geredet. Dabei handelt es sich um die Annahme, dass der einfache Zugang zu legalen Inhalten zu fairen Preisen ganz automatisch dazu führen wird, dass die Zugriffe auf illegale Seiten und somit das Streaming und Pirating rückläufig ist.

Illegale Streams und Raubkopien sind rückläufig - Nutzer setzen stärker auf legale Inhalte

Immer häufiger wurde in der jüngeren Vergangenheit vom sogenannten "Netflix-Effekt" geredet. Dabei handelt es sich um die Annahme, dass der einfache Zugang zu legalen Inhalten zu fairen Preisen ganz automatisch dazu führen wird, dass die Zugriffe auf illegale Seiten und somit das Streaming und Pirating rückläufig ist. Erste Zahlen aus den letzten Jahren in Deutschland und Europa weisen nun darauf hin, dass dieser Effekt tatsächlich existiert. Es ist aber nicht nur ein Trend, der im Bereich der Filme und Serien zu bemerken ist. Immer mehr Nutzer verzichten auf Verstöße gegen das Urheberrecht und sind eher auf der Suche nach legalen Alternativen.Zugriffe auf illegale Streaming- und Serienangebote sind rückläufigEs ist das Amt für geistiges Eigentum der Europäischen Union, die diese Zahlen aufgestellt hat. So sollen inzwischen über die Hälfte der jungen Benutzer keine illegalen Inhalte in den letzten 12 Monaten genutzt haben.

Natürlich ist diese Zahl mit Vorsicht zu genießen aber alles in allem bestätigt es einen Trend, der bereits mit der Einführung von Premium-Angeboten wie Netflix begonnen hat. Heute ist es sehr einfach, aktuelle Filme und Serien in hoher Auflösung gegen geringe monatliche Gebühren zu sehen. Die Garantie bei Verfügbarkeit und Qualität toppt dabei den Umstand, dass nicht alles über diese Plattformen gesehen werden kann. Auch scheint es ein Trend zu sein, der sich auch noch in andere Bereiche des geistigen Eigentums fortsetzen lässt.Auch wird immer seltener gegen Webseiten abgemahnt, weil sie Bilder ohne die entsprechende lizenz genutzt haben. Über Jahre war das ein Problem, da es sowohl eine entsprechende Unwissenheit gab als auch einen Mangel an kostenlos verfügbaren Medien, die für den Aufbau einer Homepage oder Werbemitteln genutzt werden können. Das hat sich geändert.

Kostenlose Bilder sind heute über die verschiedensten Plattformen zu erhalten. Ähnlich wie bei Netflix scheint es also vor allem an der Aufklärung, der Ächtung als auch an einem stark erhöhten Angebot gelegen zu haben, dass das Netz nicht mehr als eine rechtsfreie Zone gesehen wird. Das gilt sowohl für Inhalte wie Filme, Serien und Musik aber auch für solche Dinge wie Bilder.Zersplitterung des Markes birgt einige Gefahren für die BenutzerEs bleibt abzuwarten, wie diese Entwicklung sich in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Bereits jetzt ist absehbar, dass sich der Markt wieder stark zerstreuen wird. Derzeit sind mit den Platzhirschen Amazon Prime und Netflix nur zwei große Dienste vorhanden, die genutzt werden können. Mit Disney folgt nun ein drittes Angebot.

Viele andere Studios und Verwerter von Rechten haben aber bereits angekündigt, dass sie in Amerika und Europa ihre eigenen Dienste anbieten und somit am wachsenden Markt für Streaming teilhaben möchten. Das könnte bedeuten, dass die Benutzer künftig wieder dezentral nach ihren Angeboten suchen müssen.Unweigerlich wäre die Folge, dass das Pirating und das illegale Streaming wieder steigt. Das ist natürlich nur eine Befürchtung und bleibt zu beweisen - aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass der erschwerte Zugang zu Serien und Angeboten wieder dazu führen wird, dass sich die Benutzer einer einfachen und illegalen Quelle zuwenden.

<br /><b>Notice</b>: Undefined property: stdClass::$name in <b>/var/www/html/webservices/builders/sprasa/blocks/common/common-maincontent.php</b> on line <b>153</b><br />

Notice: Undefined property: stdClass::$name in /var/www/html/webservices/builders/sprasa/blocks/common/common-maincontent.php on line 156


Notice: Undefined property: stdClass::$bio in /var/www/html/webservices/builders/sprasa/blocks/common/common-maincontent.php on line 165

Nachricht hinterlassen

Alle Dateien mit * sind erforderlich